Akkus

Akkus die starken Begleiter für Ihren Akkuträger

Wenn Sie von einem Akku 18650 lesen oder von Lithium Ionen, sind Sie wahrscheinlich erst einmal verwirrt.

Das Thema Akkus für die Zigarette E ist gar nicht so einfach. Hier werden alle den Akku betreffenden Fragen geklärt.

Zuerst einmal: Was ist ein Akku überhaupt?

Der Akku wird auch Akkumulator genannt und ist ein Gerät, das elektrischen Strom speichert und zu einem anderen Zeitpunkt wieder abgibt, so ähnlich wie bei einer Batterie. Es gibt verschiedene Arten von Akkus, eine davon ist der Lithium Ionen-Akku. Wird er leer, kann man die meisten Akkus wieder aufladen. Akkus funktionieren in der Anwendung wie die Batterie der EZigarette. Der grundlegende Unterschied zwischen Akkus und Batterien ist, dass Akkus wieder aufgeladen werden können, Batterien jedoch nicht.

Ohne einen Akku kann man eine EZigarette nicht benutzen, denn wie der Name schon sagt, braucht man dafür elektrischen Strom.

Die typischen Lithium Ionen-Akkus haben je nach Größe eine Laufzeit von bis zu 12 Stunden. Es gibt nicht nur eine EZigarette, sondern viele Sorten, genauso wie es verschiedene Akkutypen gibt. Die kleinste Untergröße ist 14500, die mittlere 18650 und die größte 26650. Nun weiß der Laie nicht, was die Zahlen der Akkus bedeuten. Nehmen wir als Beispiel den Akku 18650. Der Durchschnitt beträgt 18,3 mm, die Höhe 64,85 mm und das Gewicht 45 Gramm. Verrechnet man die Zahlen, erhält man den Wert 18650. Akkus der Größe 18650 gibt es in verschiedenen Farben und Leistungen.

Eine Zigarette E braucht mehr Kraft zum Funktionieren als eine andere

Die Leistung variiert bei Akkus 18650 von 700 mAh bis über 3100 mAh. Zu bedenken ist hierbei, dass nicht jede Batterie in jede Zigarette E passt. In eine winzig kleine E-Zigarette passt der Akku in der Größe 18650 natürlich nicht. Die meisten sind Lithium Ionen-Akkus. Den Akku 18650 gibt es in verschiedenen Varianten, die nun erklärt werden.

Es gibt sie in ungeschützter und geschützter Variante für die EZigarette.

Die geschützten Akkus haben Sicherheitsvorkehrungen, wodurch der Akku nicht überladen oder tiefentladen werden kann, ungeschützte dagegen haben keine. Daher sind für den Anfänger geschützte Lithium Ionen-Akkus der Größe 18650 empfehlenswert. Für geregelte Akkuträger benutzt man einen ungeschützte Batterie, für mechanische Akkuträger eine geschützte Batterie. Für den richtigen Gebrauch von Lithium Ionen-Akkus und der eigenen Gesundheit zuliebe sollte man die Sicherheitshinweise beachten. Zuerst einmal sollte man einen Akku oder eine Batterie nicht im Hausmüll entsorgen, da die ungesunde Lithium Ionen-Mischung austreten kann. Tritt aus dem Lithium Ionen-Akku Dampf aus, so sollte man die Batterie isolieren und den Dampf keinesfalls einatmen. Zudem ist es ratsam, die Gebrauchsanweisung gut durchlesen und sich daran halten.
Verwendet man ihn richtig, ist ein Lithium Ionen-Akku für die E-Zigarette nicht gefährlich.
Die Akkumarken sind auch unter Nichtdampfern bekannt. Nennenswert sind beispielsweise Panasonic, Sony, Trustfire, Efest und InSmoke.

Entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten.

Suchen Sie erneut